7 Gründe für einen weiblichen stabilen Beckenboden!

oder auch:
Wobei hilft ein trainierter stabiler Beckenboden?

Um diese Frage mal ganz pauschal zu beantworten…dass es dir gut geht.

Es ist im menschlichen Körper alles wichtig. Es muß (ja ich wähle ganz bewußt das Wörtchen muß) funktionieren und im Gleichgewicht sein, sonst kommt es zu Dysbalancen. Und diese Dysbalancen machen Beschwerden, Schmerzen und Krankheiten. Meiner Erfahrung nach (aus 22 Jahren Physiotherapeutinnen Zeit) ist es, dass allein ein fester und stabiler Beckenboden nichts bringt. Er bringt nur etwas in Zusammenschluß mit Aufrechter Körperhaltung, der richtigen Atmung, mentale Entspannung, Selbstliebe,  Bauchspannung, dem richtigen Beckenstand und der richtigen Inneren Einstellung.

Hattest du eine Kaiserschnittgeburt? Dann ist es hier besonders wichtig, dass du auf eine gute Narbenheilung achtest. Die Narbe möchte sich gern bewegen können und so deinen Alltag unterstützen. Ist Narbe dagegen sehr fest und starr, dann bringt dies wiederum mehr Druck auf die Inneren Organe und so natürlich auch auf den Beckenboden.

Und deshalbe zeige ich in meinen Coachings natürlich nicht nur den Weg zu einem festen Beckenboden. Nein ich zeige den Weg zu einem aufrechten, stabilen, beweglichen, belastbaren und gut anfühlenden Beckenboden. Denn wenn du daran arbeitest, dann kannst du diese 7 Punkte erreichen:

mehr Spaß mit deinem Partner im Bett

Du willst Dich weiblich und sexy fühlen

schmerzfreie Bewegungen im Alltag mit deinem Kind meistern

sich selbst intensiv spüren, Grenzen bei Belastung wahrnehmen

körperliche Belastbarkeit steigern

bei sich selbst sein mit vollem Selbstbewußt- sein

intensivere Orgasmen erleben

Deine mentale Balance

Ist genau so wichtig wie deine körperliche Balance.

Ich gehe sogar noch etwas weiter und sage, dass sie noch viel wichtiger ist.

Denn das was du heute denkst, wirst du morgen Sein.

Heißt:

Wenn ich heute denke, ich bin körperlich schwach und hab es nicht verdient einen starken und gesunden Körper zu haben….dann wird genau das eintreten.

Nun dreh doch das ganze einmal herum.

Stelle dir vor, du sagst zu dir, dass du stolz bist auf deinen Körper und ihm dankst für die tägliche großartige Leistung.Wie du dir mit der Kraft deiner Gedanken ganz genau vorstellen kannst, wie du einen stabilen, gesunden, fitten Körper hast, der alles mitmacht was du dir wünscht.

Das sind doch 2 ganz verschiedene Herangehensweisen, oder? Was meinst du denn, welcher Weg davon eher funktioniert und die 7 Punkte eines weiblichen stabilen Beckenbodens in Erfüllung gehen? Fühle doch mal in dich hinein.

Ich bin total gespannt auf deine Antwort. Schreib mir doch gern über Social Media und trage dich sehr gern auch in meinen Newsletter ein. Somit verpaßt du einfach nichts, wenn es um deine weibliche Gesundheit geht.

Leider ist es so, das mit normalem Sport oder einfach nur abwarten sich der Beckenboden nach einer Geburt nicht von allein erholt. Es gibt so viele Sachen die du im Alltag mit Leichtigkeit einbringen kannst, um wieder stabil in deiner Körpermitte zu werden. Allerdings solltest du diese Kleinigkeiten ja auch erst einmal wissen. Mir wurde das selbst nicht beigebracht, nicht einmal in meiner Rückbildungsgymnastik. Dort ging es nur um sportliche Übungen.

 Ich habe nach Übungen für den täglichen Gebrauch gesucht und diese auch gefunden und entwickelt. Es geht anders und es ist einfacher, aber du solltest wissen wie es geht. Und wenn Dich das interressiert, dann bist du bei mir gut aufgehoben.

Trag Dich gern in meinen Newsletter ein, wenn du Dich für genau dieses Thema interessierst.

Ich freu mich auf Dich! 🙂

Deine Kristin

Auf diesem Bild siehst du eine Frau und Mutter von hinten, die die Arme seitlich nach oben streckt und glücklich zum Meer mit Sonnenschein schaut, sie scheint schmerzfrei und sorglos zu sein. Eine glückliche Frau mit Hut die einen schönen freien Moment für sich hat ohne Schmerzen.